Waldjugend

Die Ortsgruppe der Deutschen Waljugend in Kelkheim, der Horst Staufenmuffel, wurde 1977 gegründet. Seitdem hat sich der Horst beständig weiterentwickelt und umfasst aktuell 96 Mitglieder im Alter ab 6 Jahren in 9 Horten (Gruppen) und verschiedenen musikalischen AGs, die sich alle 14 Tage in der Hütte an der Gundelhardtstraße treffen.

Von dort aus erkunden die Kinder und Jugendlichen den Wald und lernen die Natur in all ihren Facetten kennen und schützen. - Die Waldjugend ist der älteste Jugend-Naturschutz Verband in Hessen.

Zusammensein

In der Kelkheimer Waldjugend gibt es insgesamt neun Gruppen mit Kindern und Jugendlichen. Gemeinsam lernen sie nicht nur die Natur kennen, sondern auch wie man ein Zelt aufbaut, Feuer macht, Holz hackt oder kocht, Alle anstehenden Arbeiten werden gemeinsam erledigt.

Mit anderen zusammen lassen sich Projekte besser ausarbeiten und verwirklichen als alleine. Außerdem macht es viel mehr Spaß, miteinander und voneinander zu lernen.

In der Gruppe darf und soll jeder aktiv mitgestalten. Die Gruppe trifft sich regelmäßig zur Gruppenstunde, um gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen. Man kommt zur Waldjugend, um Spaß mit Freunden zu haben und nicht nur um etwas zu lernen. Das ist wichtig, denn nur so macht es allen – unseren Gruppenmitgliedern und unseren ehrenamtlichen Gruppenleitern - Spaß.

Abenteuer

Schwarze Feuerzelte, Kochstellen mit dampfenden Töpfen, Lagerfeuer, aus dem Zelt nebenan Gesang und Gitarrenspiel: Das und viel mehr bietet ein Zeltlager bei der Waldjugend. Einmal im Jahr veranstaltet der Horst ein eigenes Zeltlager, zusätzlich besuchen die Kelkheimer Waldläufer auch die Lager des Landes- und Bundesverbandes.

Auf Zeltplätzen fernab vom städtischen Getöse finden tagsüber Geländespiele, Wettstreite oder Forsteinsätze im nahen Wald statt, während abends gesungen und erzählt wird oder Sternbilder betrachtet werden. Hier triffst Du alte Freunde wieder und findest neue.

Umweltschutz

Umweltschutz findet bei uns nicht nur in den Gruppenstunden statt, wo jede Gruppe zum Beispiel eine eigene Nistkastenroute betreut.
Neben einmaligen Aktionen, die oft von erfahrenen Waldläuferinnen und Waldläufern zusammen mit Experten vom Forst vorbereitet werden, kümmert sich die Waldjugend Kelkheim schon seit einigen Jahren um verschiedene Projekte wie die Waldrandgestaltung an der Königsteiner Straße, die Amphibienteiche oder die Betreuung zweier Streuobstwiesen.
Eine besondere Aktion war dabei die Erfassung und Kartierung von Wildkatzen rund um den Staufen.